ja irgendwelche sachen halt

Abenteuer, Erlebnisse, Vorschläge, die man den anderen nicht vorenthalten möchte

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
gaBi
Beiträge: 937
Registriert: 25.02.2007, 11:55
Wohnort: Bergheim

Abt Bruno Becker

Beitragvon gaBi » 09.03.2010, 18:56

Vielleicht hat von euch jemand heute schon den Namen Bruno Becker vernommen. Wenn dann war das sicher keine positive Wortmeldung, denn am Montag wurde bekannt, dass unser lieber Abt von St. Peter vor 40 Jahren einen Minderjährigen vergewaltigt hat. Um die Sache für mich persönlich noch etwas unerträglicher zu machen, muss ich sagen dass er für die Pfadfinder auch seine Dienste geleistet hat, er war irgendein Kurator und aufgrund dessen waren Till und ich und einige andre Pfadfinder letzten Mai auf der Angeloben des Lieben Abtes Bruno Becker. Wie wunderbar ist es zu wissen für einen Kinderschänder seine Uniform getragen zu haben und mit Stolz zu repräsentieren, dass dieser Abtso viel Gutes für die Pfadfinderei tut.
Da ist es ein Schock, wenn mann ein knappes Jahr später erfährt für wen man die Fahne hoch gehalten hat.

Es ist eine Frechheit und ich bin furchtbar enttäuscht von der Schamlosigkeit solcher Menschen und allgemein der Kirche. Ihnen fehlt Respekt, Menschenachtung und jede Form von Moral. Diese Leute gehören eingesperrt und ich finde Verjährung ist keine Entschuldigugn. 40 Jahre hin oder her, sich mit einem "reinen" Gewissen zum Abt ernennen zu lassen und sich feiern zu lassen ist falsch, wenn man weiß was für ein Schwein man in Wirklichkeit ist.

Ich schäme mich zum heutigen Zeitpunkt zutiefst meine Pfadiuniform für einen solchen Mann angezogen zu haben!
in den Himmel wachsen, in die Erde wurzeln

Benutzeravatar
birgit
Site Admin
Beiträge: 1167
Registriert: 23.02.2007, 23:28
Wohnort: Bergheim, what else

Beitragvon birgit » 09.03.2010, 19:11

Für mich war das auch ein ziemlicher Schock, als ich das gestern im Fernsehen gehört und gesehen hab.

Allerdings trifft mich das schon noch auf eine ganz andere Art und Weise: Ich kenn Bruno schon ziemlich lange, und habe ihn auch immer sehr geschätzt. Er hat z.B. auch Becci und Kathi getauft, weil wir uns für ihn entschieden haben und ihn gebeten haben, das zu tun.

Ich will jetzt in keiner Weise entschuldigen oder verharmlosen, was er getan hat (immerhin hat er ja auch den Missbrauch eingestanden), für mich zeigt sich dadurch nur einmal mehr, dass es nicht nur schwarz uns weiß gibt, nicht nur "ganz Gut" und "ganz Böse".

Keine Ahnung, wie ich jetzt damit umgehen soll - wie auch immer ich mich verhalte, hab ich das Gefühl, jemandem Unrecht zu tun: Wenn ich mich Bruno gegenüber so verhalte wie früher, sozusagen "als wenn nichts gewesen wäre", habe ich das Gefühl, das Leid des Opfers zu missachten. Wenn ich ihn als "Verbrecher" behandle, tu ich ihm unrecht, denn in den fast 25 Jahren, den ich ihn kenne, hat er wirklich auch sehr viel Gutes getan.

Echt beschissene Situation... :cry:
Ich freu mich, wenn's regnet - weil wenn ich mich nicht freu, regnet's auch :drunken:

Benutzeravatar
gaBi
Beiträge: 937
Registriert: 25.02.2007, 11:55
Wohnort: Bergheim

Beitragvon gaBi » 09.03.2010, 19:23

Ja ich hab ihn so vom ersten Eindruck auch als sehr nett empfunden. Mich enttäuschts hald als Mensch. Aber ich versteh dich. Sicher eine schockende und schwiereige Situation, wenn mans von einem Menschen erfährt, bei dem man es nicht erwartet hat. Man kanns auch als Jugendsünde abstempeln, er war immerhin 24 Jahre alt, aber es ist schließlich auch keine Lapalie...

Vielleicht war meine Ausformulierung oben etwas hart... aber da hat einfach der Zorn aus mir gesprochen..
in den Himmel wachsen, in die Erde wurzeln

andi
Beiträge: 427
Registriert: 25.02.2007, 10:30

Beitragvon andi » 26.07.2012, 13:24

liebe gruesse aus eine, internetcafe ;)

Benutzeravatar
birgit
Site Admin
Beiträge: 1167
Registriert: 23.02.2007, 23:28
Wohnort: Bergheim, what else

Beitragvon birgit » 26.07.2012, 19:34

danke! :)
Ich freu mich, wenn's regnet - weil wenn ich mich nicht freu, regnet's auch :drunken:

Benutzeravatar
gaBi
Beiträge: 937
Registriert: 25.02.2007, 11:55
Wohnort: Bergheim

Beitragvon gaBi » 12.11.2012, 06:55

Und wie man sich freut, wenn man in der Vorlesung erzählt dass man Pfadfinder ist und die schüchterne Koreanerin vor einem sich umdreht und einen zu ihrer Gruppe einlädt.

COOOOOL!
in den Himmel wachsen, in die Erde wurzeln

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 491
Registriert: 09.03.2007, 19:11
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Till » 12.11.2012, 12:13

saugeil!!da beweisen wir ,dass Weltweite Verbundenheit nicht nur ein hohler satz ist
Ich jogge nicht,
Ich laufe Amok!

Benutzeravatar
gaBi
Beiträge: 937
Registriert: 25.02.2007, 11:55
Wohnort: Bergheim

Beitragvon gaBi » 15.11.2012, 08:42

so ist es :)))
in den Himmel wachsen, in die Erde wurzeln

Benutzeravatar
gaBi
Beiträge: 937
Registriert: 25.02.2007, 11:55
Wohnort: Bergheim

Beitragvon gaBi » 13.12.2012, 02:39

Und schon wieder ich:

Wusstet ihr dass auf Bi-Pi's Grabstein ein Kreis mit einem Punkt drinnen eingraviert ist? So: ☉
Hoffe ihr wisst alle was das heißt??

Ich finds auf auf alle Fälle voll schön: "Ich habe meine Aufgabe erfüllt und bin nach Hause gegangen."

Wünsche euch eine schöne Adventzeit und liebe Grüße!
in den Himmel wachsen, in die Erde wurzeln


Zurück zu „Das muss ich euch erzählen!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron